Erste Schäden gemeldet

Nach den Gewittern am Himmelfahrtswochenende erhielten wir die ersten Schadenmeldungen des Jahres. Betroffen war vor allem Raps, der sich überwiegend in der Vollblüte befindet. Wie gewohnt haben sich unsere Schätzer zeitnah bei den Geschädigten gemeldet und den Schaden mit einer Vorbesichtigung vor Ort aufgenommen.

In diesem Zusammenhang möchten wir vor dem Hintergrund der im Vergleich zu den Vorjahren gestiegenen Preise und der auf vielen Betrieben um neue Kulturen erweiterten Fruchtfolge an die Einreichung der Anbauverzeichnisse erinnern, damit es im Schadenfall nicht zu Problemen kommt. Für diejenigen, die bereits ihr Anbauverzeichnis eingereicht haben, besteht die Möglichkeit die Versicherungssumme anzupassen. Eine Erhöhung ist jederzeit möglich, soweit noch kein Schaden aufgetreten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.