Neue Tarife bei der Hagelgilde VVaG

Wetterveränderung oder doch schon Klimawandel?
Auf jeden Fall steht fest, dass auch im Norden Deutschlands in den letzten 10 bis 12 Jahren die extremen Wetterereignisse deutlich zugenommen haben. Eine gewisse Verschiebung der bekannten Wetterlagen von Süden nach Norden bestätigen auch die Fachleute.Umso wichtiger ist es, einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, wenn es um die Absicherung der Feldfrüchte gegen Hagelschäden geht.

Für einige Betriebe gehört die Versicherung zusätzlicher Elementargefahren ebenfalls dazu, die Versicherungsdichte ist in Norddeutschland aber seher niedrig.

Weiterlesen „Neue Tarife bei der Hagelgilde VVaG“

Prämiensatz wurde leicht gesenkt

In seinem Jahresbericht für 2016 konnte der Vorstandsvorsitzende der Hagelgilde VVaG, Hening Pfitzner, den Teilnehmern der jährlichen Mitglidervertreterversammlung in Strenglin bei Bad Segeberg mit Stolz über das abgelaufene Geschäftsjahr berichten.

Der Umfang der versicherten Fläche konnte weitestgehend konstant gehalten werden obwohl einige Flächen aufgrund der Greeningvorgabe stillgelegt wurden und damit aus der Versicherung ausgeschieden sind. Entsprechend der Marktpreisentwicklung an den Rohstoffmärkten für Getreide und Raps gingen die Versicherungssummen um 11,5% zurück. Die Anzahl der Mitglieder liegt bei gut 3.000 Betrieben.

Weiterlesen „Prämiensatz wurde leicht gesenkt“

Guter Geschäftsverlauf

Die Hagelgilde zeigt sich mit dem Verlauf des Geschäftsjahr 2015 sehr zufrieden. Der Versicherungsbestand hat sich weiter erhöht. Die versicherte Fläche erreicht rund 446 000 ha, teilt der Versicherer mit. Die Flächen verteilen sich auf 6 950 Verträge von 3 055 Mitgliedern bzw. Versicherungsnehmern. Bedingt durch den anhaltenden Preisdruck an den Agrarmärkten sank mit den Marktpreisen für Getreide und Raps auch die Gesamt-Versicherungssumme (errechnet sich aus Marktpreisen, Ertrag und der versicherten Fläche) von 749 Mio. € auf knapp 725 Mio. €.

Weiterlesen „Guter Geschäftsverlauf“

Nun Herr im eigenen Haus

„Eigner Herd ist Goldes wert“: Die traditionsreiche Hagelgilde war 70 Jahre auf dem Hof Altona in Sierksdorf ansässig. Doch jetzt ist der Versicherungsverein umgezogen. Das neue Domizil findet sich in Süsel, an der Straße zur Seewiese 2. Hier hat der Spezialversicherer selbst gebaut und ist damit nun erstmals in seiner mehr als 200-jährigen Geschichte Herr im eigenen Haus.

Weiterlesen „Nun Herr im eigenen Haus“

Prämien gesenkt, Rücklagen erhöht

Der Versicherer Hagelgilde blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück. Die versicherte Fläche nahm um fast 7000 ha auf 438 ha zu. Die Versicherungssumme stieg um sieben Prozent auf 766 Mio. Euro an. Wesentliche Ursache für Letzteres seien die bis Frühsommer 2013 gestiegenen Preise an den Agrarmärkten, teilte Vorstandsvorsitzender Henning Pfitzner auf der Mitgliedervertreterversammlung in Strenglin, zwischen Bad Segeberg und Lübeck, mit.

Weiterlesen „Prämien gesenkt, Rücklagen erhöht“